„Frische Wandlung“ – die Stadtentwässerung, gesehen von Julia Frischmann

Wir, die Stadt­entwässerung Fürth, sind als Eigen­betrieb mit 130 Mitarbeitenden für die ordnungs­gemäße Ableitung und Behandlung der Abwässer der Stadt Fürth und der angeschlossenen Gemeinden verant­wort­lich. Um diese Aufgabe wahr­zunehmen, betreiben wir ein rund 500 km langes Kanal­netz mit diversen Sonder­bauwerken und eine hoch­moderne Klär­anlage mit einer Ausbau­größe von derzeit 265.000 Einwohner­werten, die in den kommenden Jahren auf 323.000 Einwohner­werte weiter vergrößert wird. Die Metropol­region wächst, wir wachsen mit!

Und: Wir stellen uns den großen Heraus­forderungen der Zukunft, um Klima-, Natur-, Gewässer- und Umwelt­schutz mit Wirt­schaftlich­keit und der Stadt­entwicklung in Einklang zu bringen.

Die Stadt Fürth braucht Sie!

Unterstützen Sie unseren
Eigenbetrieb Stadtenwässerung:

In der Abteilung Abwasser­reinigung, Sach­gebiet Klär­anlagenbau, ist zum frühest­möglichen Zeit­punkt folgende Stelle zu besetzen:

Projektleitung Abwasserreinigung
(Dipl.-Ing. / B.A.)

Die Vergütung richtet sich nach den zuge­wiesenen Aufgaben und den individuellen Voraus­setzungen. Zuzüglich ist eine sehr attraktive monat­liche Arbeits­markt­zulage abhängig von der Fach­richtung des Hochschul­studiums und den persön­lichen Voraus­setzungen möglich.

Ihre Aufgaben:

Sie leiten eigen­verant­wort­lich Projekte in der Abteilung Abwasser­reinigung, um die Klär­anlage Fürth auf hohem wirt­schaft­lichen und technischen Niveau zu halten. Diese Sanierungen bzw. Neubauten sind Teile einer bedeutenden und technischen Erneuerung der Abwasser­reinigung in Fürth. Die Projekt­kosten belaufen sich auf hohe Millionen­beträge.

Beispielhaft sind folgende Tätig­keiten auszu­führen:

  • Vorbereitung, Planung, Ausschreibung, Auftrags­erteilung, Bauleitung, ört­liche Bauüber­wachung bzw. Ober­bau­leitung, Abnahme und Abrechnung von Bau- und Unter­haltungs­maßnahmen der Stadt­entwässerung entsprechend den Leistungs­phasen 1 bis 9 HOAI
  • Erstellung und Abwicklung von Ingenieur­verträgen
  • Betreuung von Ingenieur­büros und Sonder­fach­leuten im Rahmen der Planungen und Bau­ausführung
  • Termin- und Kosten­steuerung einschließlich Projekt­controlling
  • Führung von Bestands­unterlagen

Das müssen Sie mitbringen:

  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschul­studium (Dipl.-Ing. / Bachelor) der Fach­richtung Bau-, Umwelt- oder Wirtschafts­ingenieur­wesen oder einer vergleich­baren ingenieur­wissen­schaft­lichen Fach­richtung
  • Führerschein der Klasse B
  • Eignung zur Begehung von (abwasser)technischen Anlagen, z.B. Einstieg in umschlossene, ggf. enge Räume
  • gute EDV- und MS-Office-Kenntnisse
  • Erfahrung mit AVA-Software, e-Vergabe und GIS ist wünschens­wert

Soweit notwendige Vorsorgen und/oder Eignungs­unter­suchungen noch nicht vorge­nommen wurden, erfolgen diese vor der Einstellung.

Für die Stelle kommt es besonders auf diese Kompetenzen an:

  • Fachkenntnisse in der Planung von Tiefbau­projekten, im Projekt­management sowie in den einschlägigen Rechts­vorschriften, u.a. im Bau-, Vergabe- und Zivil­recht (HOAI und AHO)
  • Ergebnis- und Ziel­orientierung
  • Stresstoleranz
  • Kommunikations­fähigkeit, Verhandlungs­geschick und Team­fähigkeit
 

Unser Angebot:

  • attraktiver, krisen­sicherer Arbeits­platz
  • Tarifbindung im Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD)
  • eine attraktive betrieb­liche Alters­vorsorge
  • umfangreiche Fortbildungs­möglich­keiten und persön­liche Weiter­entwicklung
  • mobiles und flexibles Arbeiten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Senkung des CO2-Fuß­abdruckes durch Förderung der nach­haltigen Mobilität
    • Arbeitgeber­zuschuss zum preis­günstigen Jobticket
    • E-Bike-Förderung

Teilzeit­wünsche werden, soweit organisa­torisch möglich, berück­sichtigt.

Die Stadt Fürth verfolgt eine Politik der Chancen­gleich­heit und fördert die beruf­liche Gleich­stellung aller Menschen, unab­hängig von Geschlecht, Rasse, ethnischer Herkunft, Religion oder Welt­anschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.

Menschen mit Schwer­behinderten­eigen­schaft bzw. Gleich­stellung werden bei gleicher Eignung besonders berück­sichtigt.

In dem „Kodex gute Arbeit“ bekennt sich die Stadt Fürth dazu, die Arbeit zukunftsfähig, menschen­würdig und gemeinsam zu gestalten und den bereits erreichten hohen Standard in der Stadt­verwaltung zukünftig und nach­haltig weiter­zu­entwickeln.

Bewerben Sie sich bitte bis 6. Juni 2022 über unser Online-Portal oder
www.fuerth.de/karriere!

Haben Sie Fragen?
Herr Belian, Tel. (0911) 66012-210, steht Ihnen
gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Initiativbewerbung!