„Frische Wandlung“ – die Stadtentwässerung, gesehen von Julia Frischmann

Wir, die Stadt­entwässerung Fürth, sind als Eigen­betrieb mit 130 Mitarbeitenden für die ordnungs­gemäße Ableitung und Behandlung der Abwässer der Stadt Fürth und der angeschlossenen Gemeinden verant­wort­lich. Um diese Aufgabe wahr­zunehmen, betreiben wir ein rund 500 km langes Kanal­netz mit diversen Sonder­bauwerken und eine hoch­moderne Klär­anlage mit einer Ausbau­größe von derzeit 265.000 Einwohner­werten, die in den kommenden Jahren auf 323.000 Einwohner­werte weiter vergrößert wird. Die Metropol­region wächst, wir wachsen mit!

Und: Wir stellen uns den großen Heraus­forderungen der Zukunft, um Klima-, Natur-, Gewässer- und Umwelt­schutz mit Wirt­schaftlich­keit und der Stadt­entwicklung in Einklang zu bringen.

Die Stadt Fürth braucht Sie!

Unterstützen Sie unseren
Eigenbetrieb Stadtenwässerung:

In der Abteilung Rechnungs­wesen und Verwaltung ist zum frühest­möglichen Zeit­punkt folgende Stelle zu besetzen:

Juristische Sachbearbeitung

Ihre Aufgaben:

Sie sind zuständig für die juris­tischen Frage­stellungen der Stadt­entwässerung Fürth.

Beispielhaft sind folgende Tätig­keiten auszu­führen:

  • Information der Werk­leitung zu Rechts­änderungen
  • Erstellen von Gutachten zu juristischen Frage­stellungen der unter­schied­lichen Abteilungen der Stadt­entwässerung
  • Verfassen von Stellung­nahmen sowie Fertigen von Schrift­sätzen
  • Vorbereiten bzw. Entwerfen von Schreiben
  • Prüfen von Ansprüchen Dritter einschließlich eventuell juris­tischer Begleitung von Verhandlungen und Rechts­streitig­keiten
  • Durchführen von Schulungen zu juristischen Fach­fragen

Das müssen Sie mitbringen:

  • Volljurist (w/m/d) mit abgeschlossenem Ersten und Zweiten Juristischen Staats­examen (Bei Vorliegen der Voraus­setzungen kann eine Über­nahme in das Beamten­verhältnis in der vierten Qualifikations­ebene [BGr A 13] geprüft werden.)
  • technisches Verständnis und beruf­liche Erfahrung im Bereich der Verwaltung sind von Vorteil
  • gute EDV- und MS-Office-Kenntnisse

Für die Stelle kommt es besonders auf diese Kompetenzen an:

  • Zuverlässigkeit, Kommunikations­fähigkeit und Team­fähigkeit
  • Kompetenzen in folgenden Rechts­gebieten:
    • privates und öffent­liches Bau- und Architekten­recht
    • Vergabe- und Ausschreibungs­recht
    • Verwaltungs­recht
    • Vertrags­recht
 

Unser Angebot:

  • attraktiver, krisen­sicherer Arbeits­platz
  • Tarifbindung im Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD)
  • eine attraktive betrieb­liche Alters­vorsorge
  • umfangreiche Fortbildungs­möglich­keiten und persön­liche Weiter­entwicklung
  • mobiles und flexibles Arbeiten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Senkung des CO2-Fuß­abdruckes durch Förderung der nach­haltigen Mobilität
    • Arbeitgeber­zuschuss zum preis­günstigen Jobticket
    • E-Bike-Förderung

Teilzeit­wünsche werden, soweit organisa­torisch möglich, berück­sichtigt.

Die Vergütung richtet sich nach den zugewiesenen Aufgaben und nach den individuellen Voraus­setzungen

Die Stadt Fürth verfolgt eine Politik der Chancen­gleich­heit und fördert die beruf­liche Gleich­stellung aller Menschen, unab­hängig von Geschlecht, Rasse, ethnischer Herkunft, Religion oder Welt­anschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.

Menschen mit Schwer­behinderten­eigen­schaft bzw. Gleich­stellung werden bei gleicher Eignung besonders berück­sichtigt.

In dem „Kodex gute Arbeit“ bekennt sich die Stadt Fürth dazu, die Arbeit zukunftsfähig, menschen­würdig und gemeinsam zu gestalten und den bereits erreichten hohen Standard in der Stadt­verwaltung zukünftig und nach­haltig weiter­zu­entwickeln.

Bewerben Sie sich bitte bis 6. Juni 2022 über unser Online-Portal oder
www.fuerth.de/karriere!

Haben Sie Fragen?
Frau Müller, Tel. (0911) 66012-0, oder Herr Funck, Tel. (0911) 66012-310,
stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Initiativbewerbung!