Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Ein­wohnern der bevölkerungs­reichste Landkreis Bayerns. Das Landrats­amt nimmt als zentrale Verwaltung mit seinen mehr als 1.500 Mitarbeitenden vielfältige kommunale und staatliche Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises München wahr – getreu unserem Leitbild: Wir – gemeinsam – für Sie!

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Hauptsachbearbeiter/in (m/w/d)* für das Sachgebiet 2.3.2.3 – Leistungen nach dem AsylbLG
Kennziffer: 2022-091

Der Landkreis München arbeitet mit Hochdruck an der Aufnahme und Unterbringung ukrainischer Kriegsflüchtlinge. Um das Landratsamt bei der Bewältigung dieser Aufgabe zu unterstützen, freuen wir uns sehr auf Ihre Mitwirkung.

Die bis zum 31.03.2024 befristete Vollzeitstelle wird mit Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 BayBesG vergütet.

Die Vollzeitstelle ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganzheitliche Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Ihr Einsatzbereich als Hauptsachbearbeiter/in (m/w/d):
Das Sachgebiet 2.3.2.3 – Leistungen nach dem AsylbLG mit derzeit elf Mitarbeiter*innen ist zuständig für die Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) sowie für die Abrechnung dieser Kosten mit der Regierung von Oberbayern.

Wenn Sie sich eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe wünschen und Teil unseres kollegialen und hoch motivierten Teams werden wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Aufgaben

Sie tragen dazu bei,  den Geflüchteten aus der Ukraine schnelle Hilfe zukommen zu lassen, indem Sie unter anderem selbst­ständig den Vollzug des Asylbewerber­leistungsgesetzes über­nehmen. Ihre Aufgaben variieren entsprechend Ihrer Qualifikationsebene und umfassen im Allgemeinen die

  • Unmittelbare fachliche Betreuung des Sachgebietes 2.3.2.3
  • Unterstützung der Sachbearbeiter*innen in besonders schwierigen Fällen
  • Bearbeitung eigener Fälle im Asylbewerberleitungsgesetz (AsylbLG)
  • Abwesenheitsvertretung der Sachgebietsleitung

Ihr Profil

  • Diese Voraussetzungen bringen Sie mit:
    • Verwaltungsfachwirt/-in oder
    • Beamter/-in der 3. Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen mit Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst oder
    • Absolvent/-in des Studiengangs Public Management oder
    • Absolvent/-in einschlägiger Studien-/Ausbildungsgänge mit mindestens Bachelor- bzw. DQR-6-Niveau aus dem Bereich der Rechtswissenschaften oder der Studiengänge „Arbeitsmarktmanagement“ oder „Beratung“ der Bundesagentur für Arbeit oder
    • Teilnehmer/-in am BL II bzw. der modularen Qualifizierung, die/der diese/n demnächst abschließen wird
  • Auf diese Kompentenzen kommt es uns an:
    • Gute Kenntnisse im AsylbLG sowie des SGB I bis XII und des SGG
    • Entscheidungsfähigkeit
    • Fähigkeit zum Selbstmanagement
  • Diese Fähigkeiten runden Ihr Profil ab:
    • Zielgerichtetes Informationsverhalten
    • Fähigkeit zur sachgerechten Einschätzung von Fähigkeiten und Potentialen
    • Organisationsfähigkeit
    • Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
    • Teamfähigkeit
    • Kundenorientierung
    • Eigeninitiative
    • Lernbereitschaft und -fähigkeit
    • Erfahrung mit MS Office
  • Diese Kompetenzen sind von Vorteil:
    • Kenntnisse in OK-Sozius SGB 12a
    • Englischkenntnisse
    • Einschlägige Berufserfahrung im Sozialleistungsrecht

Wir bieten

Für mehr Familie: optimale Work-Life-Balance mit flexibler Arbeitszeit­regelung, 39- bzw. 40-Stunden-Woche, Arbeitszeit­ausgleich, Belegrechte für Kinderkrippen­plätze, Ferien­betreuungs­programm, Angebot der Mobilarbeit
Für mehr Zukunft: betriebliche Alters­vorsorge, individuelle Fort- und Weiterbildungs­angebote
Für mehr Gesundheit: Betriebliches Gesundheits­management (BGM), Fitness- und Gesundheits­kurse, Kooperation mit dem Firmensport­netzwerk „qualitrain“
Für mehr Attraktivität: verkehrs­günstige Lage, moderne Büro­räume, eigene Kantine, vergünstigtes Bahnticket, Tiefgarage mit kostenlosen Parkplätzen, Mitarbeiter­rabatte
Für mehr Nachhaltigkeit: zahlreiche Seminare und Workshops zum Thema Nachhaltigkeits- und Umwelt­management, vielfältige Möglich­keiten für einen sicht- und greifbaren Umwelt- und Klimaschutz

Sie möchten Teil unserer modernen und dienst­leistungs­orientierten Behörde werden?

Dann freuen wir uns bis spätestens zu o.g. Datum (Bewerbungsende) auf Ihre Bewerbung mit aussage­kräftigen Unterlagen (Bewerbungs­anschreiben, Lebenslauf, Qualifikations­nachweise und aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. Arbeits­zeugnisse) über unser Online-Bewerberportal. Ausländische Berufs­abschlüsse können nur berück­sichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleich­wertigkeit beifügen. Die hierfür zuständige Stelle finden Sie unter www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de.

Kontakt

Ihr Ansprechpartner für allgemeine Fragen
Herr Heller
Tel.: 089 6221-1587

Ihre Ansprechpartnerin für Fachfragen und Informationen hinsichtlich der Tätigkeit:
Frau Rott
Tel.: 089 6221-2812

Das Landratsamt München fördert die Gleichstellung aller Mit­arbeiter/innen. Wir begrüßen Bewer­bungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultu­reller und sozialer Her­kunft, Alter, Religion, Welt­anschauung, Behinderung und sexueller Identität. Unsere Auswahl­entscheidung treffen wir unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzel­falls. Bewerber/innen mit Schwer­behinderung werden bei im Wesent­lichen gleicher Eig­nung bevorzugt berück­sichtigt.

* Ungeachtet der aus praktischen Gründen gewählten Bezeich­nung beziehen sich alle nachfolgenden Berufs- und Personen­gruppen­bezeichnungen ausdrück­lich auch auf die Geschlechter männ­lich, weiblich und divers.

Bitte informieren Sie sich auf www.oeffentlicher-dienst.info über die Ver­gütung.

Nähere Informationen zum Land­kreis München und zum Arbeit­geber Landrats­amt finden Sie auf unserer Home­page www.landkreis-muenchen.de.