Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Sachgebiet 41 – Umweltschutz, Abfall – einen

Deponieleiter (m/w/d) und technischen Sachbearbeiter (m/w/d) für die Abfallwirtschaft
in Vollzeit

Das sind Ihre Aufgaben:

Als Leitung der Mülldeponie Marchenbach sind sie verant­wortlich für die Nachsorge­phase und initiieren erforderliche Maßnahmen. Sie fungieren mit Ihrem tech­nischen Know-how als Unter­stützung für die fach­liche Leitung und das Team der kommunalen Abfall­wirtschaft bei technischen Fragestellungen.
Das Amt der Abfallberatung gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern füllen Sie eigen­ständig aus und beraten nach den Vorgaben der Abfallwirtschafts­satzung und der einschlägigen Gesetze. Darüber hinaus übernehmen Sie Aufgaben der Öffentlichkeit­sarbeit, wie z.B. Pressemitteilungen oder Vorträge in Schulen.
Sie zeichnen sich für die Fort­schreibung, Pflege und Exploration von Abfalldaten zuständig, die als Grundlage für Entscheidungs­prozesse dienen, und erstellen selbst­ständig den jährlichen Bericht zur Abfallwirtschaft und die Abfall­bilanz gegenüber der zuständigen über­geordneten Behörde. Ebenso sind Sie an der Weiter­entwicklung des Abfallwirtschafts­konzepts des Landkreises mitbeteiligt. Zusammen mit der Verwaltung führen Sie stich­probenartige Kontrollen mit technischer Beratung durch (z.B. auf den Wertstoffhöfen).

Das bringen Sie mit:

  • Abgeschlossenes Ingenieurstudium im Bereich Umwelt­technik, Umwelt­sicherung oder Umweltmanagement
  • Einschlägige Berufserfahrung ist wünschenswert
  • Fortbildungen im Bereich der Abfall­wirtschaft sind wünschenswert
  • Führerschein der Klasse B
  • Eigenständige Arbeitsweise
  • Analytisches und vernetztes Denken
  • Zuverlässige und genaue Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Sehr gute sprachliche und schrift­liche Ausdrucksweise

Das bieten wir Ihnen:

  • Eine unbefristete Vollzeit­stelle mit tarifgerechter Eingruppierung in Entgeltgruppe 11 TVöD, bzw. eine Anstellung im Beamten­verhältnis in der Besoldungs­gruppe A 12 bei Erfüllung der beamten­rechtlichen Voraussetzungen
  • Zusätzliche Leistungen des öffent­lichen Dienstes (z.B. Jahres­sonderzahlung, Zusatz­versorgung, Großraumzulage)
  • Eine strukturierte Einarbeitung durch einen lang­jährig erfahrenen Kollegen
  • Die Möglichkeit von flexiblem Arbeiten im Homeoffice
  • Ein vielseitiges und anspruchsvolles Aufgaben­gebiet in einer modernen Dienstleistungs­behörde, die auf Kollegialität und Mit­gestaltung ausgelegt ist
  • Grundsätzlich die Möglich­keit zur flexiblen Arbeitszeit­gestaltung
  • Attraktive Fort- und Weiterbildungs­möglichkeiten
  • Betriebliche Alters­vorsorge und Gesundheitsförderung

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeit­fähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:

Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Sachgebietsleiter des Sachgebiets 41, Herrn Knauf (Tel. 08161 600-410), oder Frau Peterlik vom Sachgebiet 11 – Personal (Tel. 08161 600-529).

Bitte bewerben Sie sich direkt im Karriereportal bis zum 29.06.2022.

Wir begrüßen Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Welt­anschauung, Behin­derung oder sexueller Identität. Schwer­behinderte Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung bevorzugt.

Unsere Hinweise zum Bewerberdatenschutz finden Sie hier.