Applied Sciences for Life – in diesem Sinne verfügt die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf über ein einzigartiges, alle Lebens­grundlagen umfassendes Fächer­spektrum. Ihre über 6.100 Studierenden an drei Standorten (Freising, Triesdorf, Straubing) machen sie zu einer der bedeutendsten grünen Hochschulen im europäischen Raum.

An der Fakultät Gartenbau und Lebensmittel­technologie, Campus Weihenstephan (Freising), ist folgende Teilzeit­stelle (50%) zu besetzen:

Lehrkraft (m/w/d) für besondere Aufgaben
für den Bereich Baumschule

Kennziffer M583

Die Stelle ist vorerst befristet für die Dauer von drei Jahren.

Ihr Aufgabengebiet:

Wir suchen eine Person, die in der Lehre des Studiengangs Gartenbau Module im Bereich Baumschule (z.B. Grundlagen der Baumschul­produktion, Baumschul­kulturen, Spezielle Baumschulkunde) vertritt. Zu Ihren Aufgaben gehören hierbei vor allem die Vorbereitung, Planung und Durchführung von seminaristischem Unterricht, Übungen und Praktika sowie die Betreuung von Studien­projekten und Abschluss­arbeiten. Die Lehrtätigkeit umfasst 9,5 bzw. 11,5 Semester­wochen­stunden.

Ihr Profil:

Sie bringen ein abgeschlossenes Hochschul­studium im Bereich Gartenbau oder einer verwandten Fach­richtung mit. Zudem verfügen Sie über fundierte berufliche Erfahrung in der Baumschul­branche und haben Freude an praxis­orientierter Ausbildung. Wünschenswerterweise haben Sie bereits Unterrichts­erfahrung gesammelt und verfügen über gute didaktische Fähigkeiten. Eine hohe Kontakt­freudigkeit, Team­fähigkeit sowie Engagement runden Ihr Profil ab.

Einstellungs­voraussetzungen:

  1. abgeschlossenes Hochschulstudium in einem für die Tätigkeit einschlägigen Fach (hier: Studium des Gartenbaus oder eines vergleichbaren Studiengangs)
  2. sowie (alternativ):
    • a) Befähigung zum Lehramt an Gymnasien oder beruflichen Schulen
    • b) Erwerb des Doktorgrades in dem entsprechenden Fach oder erfolgreiches Ablegen der Zweiten Staats­prüfung oder
    • c) mit Erfolg abgelegte Diplom-Hauptprüfung oder Master­prüfung im Bereich der Ingenieur­wissenschaften im genannten Fächer­spektrum
  3. eine mindestens dreijährige haupt­berufliche Tätigkeit im einschlägigen Fächer­spektrum außerhalb des Hochschul­bereichs nach Erwerb der vorgenannten Qualifikation ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung
  4. der Nachweis der pädagogischen Eignung ist mittels einer Probe­lehr­veranstaltung zu erbringen

Alternativ für Bewerbende mit Einstieg in der dritten Qualifi­kations­ebene:

  1. ein abgeschlossenes Hochschul­studium in einem für die Tätigkeit als Lehrkraft für besondere Aufgaben einschlägigen Fach (hier: Studium des Gartenbaus oder eines vergleichbaren Studiengangs)
  2. Nachweis der pädagogischen Eignung mittels einer Probe­lehr­veranstaltung
  3. nach dem Erwerb der in Nummer 1 genannten Einstellungs­voraus­setzungen Ausübung einer haupt­beruflichen, mindestens drei­jährigen praktischen Tätigkeit außerhalb des Hochschul­bereichs im einschlägigen Fach; auf die haupt­berufliche praktische Tätigkeit werden Berufs­anerkennungs­jahre, Anwärter­zeiten oder ähnliche zum Erwerb der vollen Berufs­qualifikation erforderliche Praxis­zeiten nicht angerechnet

Wir bieten Ihnen:

  • Bezahlung nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • ein modernes Hochschulumfeld mit innovativen technischen, land­wirtschaftlichen und ingenieur­wissen­schaftlichen Studiengängen
  • ein spannendes, vielseitiges und verantwortungs­volles Tätigkeitsfeld
  • kollegiale Zusammenarbeit und viel­fältige Austausch­möglichkeiten
  • die Möglichkeit zur Fort- und Weiter­bildung
  • Sozialleistungen nach den Regelungen des Tarif­vertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), insbesondere zusätzliche Alters­versorgung sowie Jahres­sonder­zahlungen
  • attraktive Nebenleistungen, wie ein Jobticket für den öffentlichen Personen­nah­verkehr, vermögens­wirksame Leistungen sowie Kinder­betreuungs­möglichkeiten
  • ein wachsendes Angebot im Rahmen eines Behördlichen Gesundheits­managements
  • ein familienfreundliches Arbeits­umfeld mit flexiblen Arbeits­zeiten

Hinweise:

Die Einstellung soll zum nächst­möglichen Zeitpunkt, spätestens zum 01.10.2022, erfolgen. Die Bezahlung erfolgt nach den tarif­rechtlichen Bestimmungen nach Entgelt­gruppe E 13 TV-L, alternativ für Bewerbende (m/w/d) mit Einstieg in der dritten Qualifi­kations­ebene nach Entgelt­gruppe E 11 TV-L.

Bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fach­licher Leistung werden schwer­behinderte Menschen bevor­zugt einge­stellt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt.

Sie wollen Teil unseres Teams werden?

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über unser unten angebotenes Online-Formular. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungs­anschreiben, einem tabellarischen Lebens­lauf, Berufs- bzw. Studien­abschlüssen und qualifizierten Arbeits­zeugnissen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berück­sichtigen, wenn Sie uns Nach­weise hierüber vorlegen.

Ausländische Berufs­abschlüsse können nur berück­sichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleich­wertig­keit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über den Button „Auf diese Stelle bewerben“ (Online-Formular) bis spätestens 10.07.2022. Bewerbungen per Post oder per E-Mail werden nicht berück­sichtigt.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne:
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT), Am Hofgarten 4, 85354 Freising

für Fragen hinsichtlich des Bewerbungsprozesses bzw. der Einstellung:
Frau Brigitte Schulz
Tel.: 08161 71-3375
E-Mail: brigitte.schulz@hswt.de

für fachliche Fragen:
Prof. Dr. Dominikus Kittemann
Tel.: 08161 71-4548
E-Mail: dominikus.kittemann@hswt.de

für Fragen schwerbehinderter sowie ihnen gleichgestellter Personen:
Frau Melanie Kilian
Tel.: 08161 71-3860
E-Mail: melanie.kilian@hswt.de