Bodenständig, friesisch, authentisch – und in einer Spitzenposition, wenn es um zukunftsweisende Innovationen geht: Die Hochschule Emden/Leer ist Impulsgeberin für die Region. An vier Fachbereichen engagieren wir uns mit ca. 430 Beschäftigten und 4.700 Studierenden in praxisnahen Projekten für neue, nachhaltige Entwicklungen in der Wirtschaft und Gesellschaft. Bei uns sind Sie „ganz nah dran“ – an Praxis und Perspektiven, Vielfalt und Verbindungen. Entscheiden auch Sie sich für eine Arbeitgeberin, bei der Sie wirklich etwas bewegen und Ihre Ideen von einer modernen Hochschule einbringen können.

Im Rahmen des geförderten Verbundprojekts „4N – Nordwest-Niedersachsen Nachhaltig Neu“ wird der Einsatz von dezentralen Erzeugungstechnologien im landwirtschaftlichen regionalen Kontext, z. B. Agri-Photovoltaik, als Teil eines digitalisierten Energiesystems untersucht und entwickelt. 

An der Hochschule Emden/Leer, die sich als innovative, richtungsweisende Zukunftshochschule versteht, ist im Fachbereich Technik am Campus Emden zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer Vollbeschäftigung – befristet bis zum 31.12.2025 – zu besetzen:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Photovoltaik in der Landwirtschaft

(entsprechend der geforderten Qualifikation bis E 13 TV-L, 100 %)

Kennziffer T 258

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Durchführung und Auswertung von Berechnungen zum Einsatz dezentraler Erzeugungstechnologien in der Landwirtschaft
  • Durchführung von Potenzialanalysen (technisch, wirtschaftlich, ökologisch)
  • Planung einer Agri-Photovoltaikanlage für ein Reallabor
  • Spezifikation einer Digitalisierungsinfrastruktur für ein Energiesystem
  • Auswahl und Bewertung einer geeigneten Digitalisierungsmethode und entsprechender Digitalisierungstechnologien für Agri-Photovoltaik-Komponenten
  • Integration von dezentralen Erzeugungstechnologien in das Energiesystem unter Einsatz von Digitalisierungstechnologien

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom Uni) im Bereich Elektrotechnik, Informatik oder Physik
  • Gute Kenntnisse auf dem Gebiet der dezentralen Stromerzeugung, insbesondere der Photovoltaik
  • Erfahrungen im Bereich der Modellierung und Simulation technischer Systeme 
  • Kenntnisse in der Digitalisierung von Industrie- bzw. Energiesystemen und entsprechenden Prozessen
  • Teamgeist, Engagement, Kommunikationsstärke und Kooperationsbereitschaft zur Zusammenarbeit mit Partner*innen 

Wir bieten Ihnen:

  • Selbstständiges Arbeiten innerhalb eines engagierten Teams im engen Kontakt mit den Lehrenden, den Mitarbeiter*innen und den Studierenden des Fachbereiches
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Flexible Arbeitszeitmodelle und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z. B. Notfallkinderbetreuung, Ferienbetreuung für Schulkinder etc.)
  • Hochschulsport und gesundheitsfördernde Maßnahmen für Beschäftigte

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Johannes Rolink (E-Mail: johannes.rolink@hs-emden-leer.de), zur Verfügung. 

Die Hochschule ist bestrebt, den Frauenanteil am wissenschaftlichen Personal zu erhöhen, und fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 08.06.2022 online über unser Karriereportal oder auf dem Postweg an:

Hochschule Emden/Leer
Personalabteilung
Constantiaplatz 4 · 26723 Emden

www.hs-emden-leer.de

auditlogo