Die Gemeinde Pullach i. Isartal, ist eine innovative, leistungs­fähige und moderne Gemeinde im südlichen Land­kreis München mit circa 9.200 Einwohnern. Sie liegt im S-Bahn-Bereich und hat einen hohen Wohn- und Freizeitwert. Sämtliche Schul­arten sind im unmittel­baren Einzugs­bereich vorhanden.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine

Leitung (m/w/d) Bäderbetrieb

Das erwartet Sie bei uns:

  • Sie sind die operative Leitung unseres Freizeit­bades und für die Optimierung von Betriebs­abläufen und Organisations­strukturen verant­wortlich
  • Die Leitung und Überwachung des tech­nischen Betriebs fällt in Ihren Verantwortungs­bereich
  • Die Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Betriebs­ablaufes in organi­satorischer und sicherheits­technischer Hinsicht gehört ebenso zu Ihren Haupt­aufgaben
  • Sie stimmen sich mit der Finanz­abteilung bezüglich der Budgetierung des Freizeit­bades ab
  • Außerdem wirken Sie in den nächsten Jahren beim Neu­bau unseres Freizeitbades mit
  • Die Führung, Motivation, Koordination und Ent­wicklung des Perso­nals sowie die Planung des Personal­einsatzes runden Ihren Aufgaben­bereich ab

Das bringen Sie mit:

  • Sie haben eine Ausbildung als Meister (m/w/d) für Bäderbetriebe
  • Der Lehrschein R zur Abnahme von Rettungs­schwimmer­ausbildungen ist von Vorteil, kann aber unter Um­ständen auch bei uns im Rahmen einer beruf­lichen Weiter­entwicklung erworben werden
  • Sie bringen Erfahrung in der Leitung von Freizeit­einrichtungen mit technischem Betrieb und die Bereit­schaft zum Schichtdienst und Ruf­bereitschaft mit
  • Ein großes Maß an Flexibilität, Belast­barkeit und Organisations­geschick sowie Team­fähigkeit, ein hohes Engagement, Kommunikationsstärke und Kunden­orientierung zeichnen Sie aus
  • Sie verfügen über ein umsatz- und kosten­bewusstes Denken und Handeln
  • Sie besitzen umfassende technische Kennt­nisse in den Bereichen Bade­wasser, Heizung, Lüftung und Elektrotechnik
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie gute MS-Office-Kennt­nisse runden Ihr Profil ab
  • Ein qualifiziertes Führungszeugnis

Das bieten wir Ihnen:

  • Ein vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet
  • Eine unbefristete (Vollzeit-)Stelle und einen zukunfts­sicheren Arbeitsplatz
  • 30 Tage Urlaub bei einer 39-Stunden-Woche sowie Zusatz­urlaub bei Schichtbetrieb
  • Eine tarif- und leistungs­gerechte Vergütung entsprechend der Qualifi­kation und den persön­lichen Voraus­setzungen nach TVöD bis maximal Entgelt­gruppe 9a mit regelmäßigen Tarif­anpassungen auf­grund von jährlichen Tarif­verhandlungen
  • Eine Jahressonderzahlung und eine jähr­liche Leistungs­prämie
  • Die im öffentlichen Dienst üblichen Sozial­leistungen wie beispiels­weise Zeit­zuschläge u.a. für Über­stunden
  • Eine betriebliche Altersvorsorge
  • Die Gewährung einer Arbeitsmarkt­zulage
  • Die Gewährung einer Groß­raumzulage München
  • Die Gewährung eines Fahrtkosten­zuschusses
  • Umfassende Möglichkeiten zu Fort- und Weiter­bildung

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bis spätestens 26.08.2022 an die

Gemeinde Pullach i. Isartal
– Abteilung Haupt- und Personalverwaltung –
Johann-Bader-Straße 21
82049 Pullach i. Isartal

oder per E-Mail an: bewerbung@pullach.de

Bitte verwenden Sie in einer E-Mail-Bewerbung eine PDF-Datei, da aus Sicherheits­gründen Anhänge anderer Formate nicht angenommen werden können. Die maximale Gesamt­größe aller Dokumente sollte dabei 8 MB nicht überschreiten.

Bitte reichen Sie die Bewerbungs­unterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahl­verfahrens nicht zurück­gesendet werden können. Sie werden unter Berück­sichtigung datenschutz­rechtlicher Bestim­mungen vernichtet.

Bewerber (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei im Wesent­lichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen stehen Ihnen zur Verfügung:

Stefan Lontzek 
Leitung Freizeitbad
Tel.: 089 744 744-901
E-Mail: lontzek@pullach.de

Petra Kern 
Leitung Personalverwaltung
Tel.: 089 744 744-102
E-Mail: kern@pullach.de

Ihre personenbezogenen Daten erhalten im Bewerbungs­verfahren:

  • Die Personalabteilung sowie die zuständige Fach­abteilung zur Vor­bereitung und Durchführung der Vor- und Endauswahlentscheidung
  • Der Personalrat zur Wahrung seiner Beteiligungs­rechte nach dem BayPVG
  • Die Schwerbehindertenvertretung zur Wahrung ihrer Beteiligungs­rechte nach dem Neunten Sozialgesetzbuch
  • Der Gemeinderat zur endgültigen Entscheidung über die Ein­stellung (sofern aufgrund der Ein­gruppierung erforderlich)