Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Diakonie Deutschland, Zentrum Kommunikation, des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e. V. eine:n

Sachbearbeiter:in Datenbankprojekte (100%)

Ausschreibungsziffer 1720, befristet bis 31.07.2023

 

Die Diakonie Deutschland erneuert zwei große Datenbanksysteme, über die Hilfesuchende in Kontakt mit diakonischen Einrichtungen treten: die Standortdatenbank und das Online-Beratungsportal (https://hilfe.diakonie.de/hilfe-vor-ort). Die Standortdatenbank erfasst die rund 30.000 Standorte der diakonischen Einrichtungen. Das Beratungsportal bietet die technische Basis, damit Menschen multimedial beraten werden können (u. a. in der Suchthilfe, Schwangerschaftskonfliktberatung, Schuldnerberatung, bei Migrationsdiensten). Beide Systeme gehören zu den zukunftsweisenden Projekten der Diakonie. Die Stelle ist angesiedelt im Zentrum Kommunikation der Diakonie Deutschland, dem evangelischen Dachverband der Wohlfahrtspflege.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Mitarbeit beim Aufbau der Standortdatenbank und des Beratungsportals; darunter fallen Monitoring von Zeit- und Arbeitsplänen sowie Umsetzungsschritten, die Vorbereitung von Projektsitzungen, Ergebnissicherung sowie Nachsteuerung bei Gefährdung der Ziel- und Zeitpläne
  • Organisation der Zusammenarbeit mit technischen Dienstleistern (z. B. Abstimmung von Verträgen, Bearbeitung von Rechnungen)
  • Kommunikation mit diakonischen Verbänden und Einrichtungen im Rahmen der Datenzusammenführung (Schnittstellen, Datenformate etc.)
  • Koordination und Pflege der Datensammlung
  • Schulung und Unterstützung von Nutzer:innen des Online-Beratungsportals und Erstellung bzw. Aktualisierung von Schulungsmaterialien in Zusammenarbeit mit den Referent:innen im Haus

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich Betriebswirtschaftslehre, Datenbankmanagement, Wirtschaftsinformatik oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung im Projektmanagement sowie in der Schulung von Anwender:innen und Trainer:innen
  • Kenntnisse der Diakonie wünschenswert
  • Teamgeist und Kommunikationsvermögen, beispielsweise in der Erläuterung technischer Zusammenhänge gegenüber Laien und in der Zusammenarbeit mit externen Gremien aus unterschiedlichen Kontexten und Dienstleistern

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • attraktive Homeoffice-Regelungen
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen/Jahr und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage

Für Rückfragen steht Ihnen der Leiter Kommunikation, Thomas Schiller (Tel.: 030 65211-1356), gern zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gern Frau Yvonne Kiupel-Mazylis aus der Personalabteilung (Tel.: 030 65211-1340).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Wir suchen Mitarbeitende, die sich mit ihrem Werteverständnis und ihren Kompetenzen bewusst in einer christlichen Organisation einbringen möchten. Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit in Ihren Bewerbungsunterlagen angeben.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 10, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 5. Juli 2022 über den folgenden Link:

Zertifikat zertifikat_berufundfamilie