Mit Menschen erfolgreich.

Die Elbe-Werkstätten GmbH ist ein Unternehmen zur beruflichen Eingliederung von derzeit ca. 3100 Menschen mit Behinderung mit Betriebsstätten in ganz Hamburg.

Wir suchen für unser Unternehmen und die Betriebe Elbe Süd und Elbe Retörn zum 1. Januar 2023 eine

Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)


Der Arbeitsplatz umfasst 100 Prozent der tariflichen wöchentlichen Arbeitszeit und ist unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung des Arbeitgebers und der Führungskräfte in allen Fragen des Arbeitsschutzes und der menschen- und gesundheitsgerechten Gestaltung der Arbeitsplätze und der Arbeitsprozesse
  • Erarbeitung von präventiven Konzepten im Arbeits- und Gesundheitsschutz unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Gesetze und Vorschriften sowie der Vorgaben der Geschäftsführung
  • Durchführung von regelmäßigen Begehungen sowie von Gefährdungsbeurteilungen und deren Dokumentation
  • Unterstützung bei der Entwicklung arbeitsorganisatorischer Maßnahmen
  • Wahrnehmung von Aufgaben eines Brandschutzbeauftragten gemäß DGUV I 205-003 / vfdb-Richtlinie 12-09/01
  • Beratung zum Arbeitsschutzrecht und Unterstützung bei der Durchführung der Maßnahmen
  • Unterstützung und Beratung der Führungskräfte bei der Planung und Durchführung von Unterweisungen und Schulungen
  • Unterstützung und Beratung der Führungskräfte und der für den Arbeitsschutz verantwortlichen Personen bei der Bewertung der Risiken und der Gestaltung und Initiierung von Maßnahmen zur Zielerreichung
  • Organisation und Durchführung betrieblicher Gremien zum Arbeits- und Gesundheitsschutz

Unsere Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit möglichst mit Qualifikation zum Brandschutzbeauftragten gemäß vfdb –Richtlinie 12-09/01
  • Berufserfahrung als Fachkraft für Arbeitssicherheit und/oder als Brandschutzbeauftragte/r ist von Vorteil, wir freuen uns aber auch über Bewerbungen von Berufsanfängern
  • Spezialkenntnisse zu den Themen Gefahrstoffe und Brandschutz
  • fundierte Fachkenntnisse der einschlägigen Gesetze und Verordnungen (ArbSchG, ASiG, MPG, MuSchG, ArbStättV, GefStoffV, BetrSichV, BildscharbV etc.)
  • wünschenswert sind Kenntnisse und Erfahrungen im Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001
  • sicherer Umgang mit MS Office
  • Teamfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstständiges proaktives Handeln sowie die Fähigkeit zum analytischen, vernetzten und vorausschauenden Denken und Handeln
  • Führerschein der Klasse B

Unser Angebot:

  • Mitwirkung und Gestaltungsmöglichkeit in einer modernen Werkstatt für Menschen mit Behinderung
  • motivierte und engagierte Kolleginnen und Kollegen
  • die Elbe-Werkstätten ermöglichen unterschiedliche Arbeitszeitmodelle - unter anderem im Homeoffice
  • Fort- und Weiterbildung im fachlichen Bereich
  • Vergütung erfolgt nach TV-AVH, Entgeltgruppe 10
  • Zuschuss zum HVV-ProfiTicket
  • Jobrad

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Elbe-Werkstätten GmbH unterliegt gem. § 20 a Infektionsschutzgesetz der einrichtungsbezogenen Impfpflicht. Daher können nur vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpfte Bewerbende berücksichtigt werden.

Sie sind interessiert?

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 17. Juni 2022 unter Angabe der Kennziffer FaSi-128 per E-Mail an: bewerbung@elbe-werkstaetten.de

#