Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bau­aufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kultur­bauten, Forschungs- und Labor­gebäude für Bundes­ein­richtungen. Es betreut heraus­ragende und komplexe Bau­projekte im Spannungs­feld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Bau­kultur und Wirt­schaft­lichkeit.

Das BBR sucht für das Referat Z 3 „Haushalt“ auf Dauer eine / einen:

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)
Geschäftsprozessmanagement
„Rechnungsbearbeitung“

Der Dienstort ist Berlin.
Kennziffer: 132-22


Aufgabengebiet

Die Zentralabteilung nimmt die klassischen Aufgaben einer Verwaltung wahr. Dazu gehören neben Personal und Haushalt auch Planungs- und Organisations­aufgaben, der innere Dienst, die Innen­revision und das Justitiariat. Die Zentral­abteilung versteht sich als Dienst­leister für alle Fach­abteilungen und stellt die not­wendigen Ressourcen für die erfolg­reiche Arbeit im BBR bereit.

Innerhalb dieser Abteilung ist Ihr Aufgaben­gebiet im Referat Z 3 „Haushalt“:

  • Sie übernehmen die Verfahrens­verantwortung für den Geschäfts­prozess „Rechnungs­bearbeitung“ und sind zuständig für dessen Aufbau, Koordinierung, Fort­entwicklung sowie dessen Verein­heitlichung.
  • Sie stellen die fachlichen Anforderungen für SAP-Weiter­entwicklungen auf, erstellen die Anwender­dokumentation und schreiben das Betriebs­konzept fort.
  • Sie arbeiten eng mit den am Geschäfts­prozess beteiligten Personen zusammen und verantworten die Konzeption und Durch­führung von Schulungen und Informations­veranstaltungen.
  • Sie wirken feder­führend an Projekten für den Bereich „Rechnungs­bearbeitung“ mit und sind zuständig für die Prüfung, Konzeption und Anpassung von Prozess­abläufen.
  • Sie verantworten die Durch­führung von Tests und die Abnahme des Systems SAP.
  • Sie unterstützen bei der Erstellung von Berichten und Meldungen an Externe, wie oberste Bundes­behörden oder BImA und beantworten BBR-interne Anfragen.

Anforderungen

Vorausgesetzt werden

  • abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelor­studium, insbesondere in der Fach­richtung Betriebs­wirtschaft, Wirtschafts­recht, öffentliche Verwaltungs­wirtschaft, Wirtschafts­informatik oder ein Verwaltungs­lehrgang II, Verwaltungs­fachwirtin / ‑fachwirt oder ein ver­gleichbarer Abschluss,
  • umfassende Fachkenntnisse auf den Gebieten des Haushalts- und Finanz­wesens,
  • betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie sicherer Umgang mit SAP,
  • sicheres Auftreten, gute Kommunikations- und Präsentations­fähigkeit sowie Durchsetzungs­vermögen und eine selbst­ständige und organisierte Arbeits­weise,
  • hohe soziale Kompetenz, Engage­ment, Kreativität und Teamgeist.

Wünschenswert sind

  • Erfahrung und Kenntnisse der Organisations­strukturen in der öffentlichen Verwaltung,
  • Erfahrung im Prozess­management und Projekt­arbeit.

Bezahlung

Die Eingruppierung erfolgt in Entgelt­gruppe 11 TVEntgO, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind.

Unser Angebot

  • eine abwechslungsreiche Tätig­keit mit Eigen­verantwortung, Gestaltungs­spielraum und engem Nutzer­kontakt in einem kollegialen Umfeld
  • interessante Fort- und Weiter­bildungs­möglich­keiten
  • umfangreiche Sozialleistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeits­zeit­gestaltung. Auch Teil­zeit­arbeit ist grund­sätzlich möglich. Wir wurden als besonders familien­freundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“.
Besondere Hinweise

Das BBR gewährleistet die berufliche Gleich­stellung von Frauen und Männern und fördert die Viel­falt unter den Mitarbeitenden.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und mit Migrations­hintergrund sind willkommen.

Von schwerbehinderten Bewerberinnen / Bewerbern wird nur das zur Wahrnehmung der Funktion notwendige Mindest­maß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berück­sichtigt.

Bewerbungs­verfahren

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 21.08.2022 bei uns. Wir nutzen das elektronische Bewerbungs­system des Anbieters Interamt. Wenn Sie auf die Aus­schreibung durch eine andere Website als http://www.interamt.de auf uns aufmerk­sam geworden sind, folgen Sie dem nach­folgenden Link:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=781150

Bewerben Sie sich bei interamt.de mit dem Button „Online bewerben“ rechts neben dem Aus­schreibungs­text.

Bitte füllen Sie den Bewerbungs­bogen vollständig aus und stellen Sie hier Ihre voll­ständigen Bewerbungs­unterlagen als Anlage in Ihr Kandidaten­profil ein. (Motivations­schreiben, Lebens­lauf, sämtliche Abschluss­zeugnisse sowie Arbeits­zeugnisse, ggf. die letzten drei Beurteilungen und weitere Qualifikations­nachweise, insbesondere für die Ausübung der aus­geschriebenen Funktion unter Berück­sichtigung der Anforderungen sowie ggf. einen Nachweis über die Schwer­behinderung oder Gleich­stellung).

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes werden gebeten, die Ein­verständnis­erklärung zur Personal­akten­einsicht – unter Nennung der Anschrift der Personal­akten führenden Stelle – zu erteilen.

Für Rückfragen zur Bedienung von Interamt, zur Registrierung, zu Störungen, Fehlern sowie Passwort­problemen steht Ihnen die kosten­freie Ruf­nummer 0800 330-2204 zur Verfügung. Die Hotline erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Hartwich (Tel.-Nr. 0228 99 401-8320).

Ihre Ansprechpartnerin zum Bewerbungsverfahren ist Frau Wolf (Tel.-Nr. 030 18 401-8192).