Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bau­aufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kultur­bauten, Forschungs- und Labor­gebäude für Bundes­ein­richtungen. Es betreut heraus­ragende und komplexe Bau­projekte im Spannungs­feld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Bau­kultur und Wirt­schaft­lichkeit.

Das BBR sucht für die Abteilung IV „Bundesbauten Berlin“ für verschiedene Projekte auf Dauer:

Ingenieurinnen und Ingenieure (w/m/d)
für bedeutende Kulturbauten in Berlin

Der Dienstort ist Berlin.
Kennziffer: S 211-22

Aufgabengebiet

Die Abteilung IV betreut schwerpunkt­mäßig die Bau­maßnahmen bedeutender Kultur­bauten in Berlin. Vorrangig zählen hierzu die Liegen­schaften der Stiftung Preußischer Kultur­besitz (SPK) mit ihrem Bau­programm für die Staatlichen Museen und der Staats­bibliothek zu Berlin, aber auch Bau­vorhaben wie das Bundes­archiv, die Bau­akademie oder das Robert-Koch-Institut. Die Bau­aufgaben umfassen Neubau­maßnahmen, Instand­haltungen und Sanierungen in jeder Größenordnung.

Einen Einblick in das BBR und die Arbeit der Abteilung IV erhalten Sie in unserem Film „Drei Frauen für die Museums­insel. Ein Bauprojekt als Generationen­aufgabe“ unter folgendem Link:

https://www.bbr.bund.de/BBR/DE/Service/Veranstaltungen/wia-berlin-2021/das-bbr-beim-festival.html

Innerhalb dieser Abteilung werden für folgende bedeutende Projekte Ingenieurinnen und Ingenieure gesucht:

  • Referat IV 2: Pergamonmuseum, Grundinstandsetzung und Ergänzung Bauabschnitt A
  • Referat IV 2: Restaurierung der Kolonnaden auf der Museumsinsel
  • Referat IV 3: Staatsbibliothek zu Berlin, Liegenschafts­betreuung Haus Unter den Linden
  • Referat IV 4: Liegenschaftsbetreuung der SPK-Liegen­schaften Charlottenburg u.a. die Stüler­bauten mit dem Museum Berggruen, der Sammlung Scharf-Gerstenberg und das Rathgen Forschungs­labor

Die Aufgabengebiete umfassen die Betreuung anspruchs­voller, großer Bau­maßnahmen sowie kleiner Bau­maßnahmen und Instand­haltungen / ‑setzungen:

  • Sie erstellen Leistungsbilder und Verträge, prüfen und bewerten Kosten­schätzungen, Bau-, Planungs- und Ausschreibungs­unterlagen.
  • Sie sind mit der Leistungs­überwachung und Rechnungs­bearbeitung der bauaus­führenden Firmen und der Bearbeitung etwaiger Nachträge betraut.
  • Sie unterstützen bei der Anleitung, Koordination und Über­wachung der Leistungen von frei­beruflich Tätigen im Hinblick auf die vorge­gebenen Termin-, Kosten- und Qualitäts­vorgaben.
  • Sie führen die baufachlichen Abnahmen aller Einzel­leistungen einer Bau­maßnahme inklusive der Mängel­feststellung und ‑verfolgung durch.
  • Sie sind zuständig für die Abrechnungs­vorgänge und Rechnungslegung.

Anforderungen

Vorausgesetzt werden

  • abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelor­studium, insbesondere in der Fach­richtung Architektur, Bauingenieur­wesen (Hochbau)
  • einschlägige, praktische Berufserfahrung mit Kennt­nissen in relevanten Rechts­normen (HOAI, BauOBln)
  • fundierte Kenntnisse im Vertrags- und Vergabe­recht (VOB, VgV, VHB)
  • gute Ausdrucks- und Kommunikations­fähigkeit, Engagement, Eigen­initiative, Flexibilität und Team­fähigkeit

Wünschenswert sind

  • Berufserfahrung in der Betreuung öffentlicher Baumaß­nahmen im denkmal­geschützten Bereich und bei der Durch­führung im laufenden Betrieb
  • Kenntnisse der Verfahren und der baufachlichen Regel­werke der Bundes­bauverwaltung

Bezahlung

Die Eingruppierung erfolgt in Entgelt­gruppe 11 TV EntgO, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind.

Auf das Arbeitsverhältnis finden in Abhängig­keit von Ihrem Einsatzort gegebenen­falls die Regelungen für das Tarif­gebiet Ost Anwendung.

Unser Angebot

  • eine abwechslungs­reiche Tätig­keit mit Eigen­ver­ant­wortung, Gestaltungs­spiel­raum und engem Nutzer­kontakt in einem kollegialen Umfeld
  • interessante Fort- und Weiter­bildungs­möglich­keiten
  • umfangreiche Sozial­leistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeits­zeit­ge­staltung. Auch Teil­zeit­arbeit ist möglich. Wir wurden als besonders familien­freund­lich zertifiziert. Weitere Infor­mationen erhalten Sie auf unserer Web­site im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“.
Besondere Hinweise

Bewerbungsberechtigt sind Bewerberinnen und Bewerber, die nicht im öffentlichen Dienst tätig sind, oder Tarif­beschäftigte sowie Beamtinnen / Beamte bis Besoldungs­gruppe A 11 BBesO mit der Laufbahn­befähigung für den gehobenen technischen Verwaltungsdienst.

Das BBR gewährleistet die berufliche Gleich­stellung von Frauen und Männern und fördert die Viel­falt unter den Mitarbeitenden.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und mit Migrations­hintergrund sind willkommen.

Von schwerbehinderten Bewerberinnen / Bewerbern wird nur das zur Wahrnehmung der Funktion notwendige Mindest­maß an körper­licher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevor­zugt berücksichtigt.

Bewerbungs­verfahren

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 15.08.2022 bei uns. Wir nutzen das elektronische Bewerbungs­system des Anbieters Interamt. Wenn Sie auf die Aus­schreibung durch eine andere Website als http://www.interamt.de auf uns aufmerk­sam geworden sind, folgen Sie dem nach­folgenden Link:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=825692

Bewerben Sie sich bei interamt.de mit dem Button „Online bewerben“ rechts neben dem Aus­schreibungs­text. Interamt ist barriere­frei. Falls Sie Ihre Bewerbung dennoch nicht online ein­reichen können, wenden Sie sich bitte an die unter den Kontakt­daten genannte Person.

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und stellen Sie hier Ihre vollständigen Bewerbungs­unterlagen als Anlage in Ihr Kandidaten­profil ein. (Motivations­schreiben, Lebens­lauf, sämtliche Abschluss­zeugnisse sowie Arbeits­zeugnisse, ggf. die letzten drei Beurteilungen und weitere Qualifikations­nachweise, insbesondere für die Ausübung der ausge­schriebenen Funktion unter Berück­sichtigung der Anforderungen sowie ggf. einen Nachweis über die Schwer­behinderung oder Gleich­stellung)

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes werden gebeten, die Einverständnis­erklärung zur Personalakten­einsicht - unter Nennung der Anschrift der Personal­akten führenden Stelle – zu erteilen.

Für Rückfragen zur Bedienung von Interamt, zur Registrierung, zu Störungen, Fehlern sowie Passwort­problemen steht Ihnen die kosten­freie Ruf­nummer 0800 330-2204 zur Verfügung. Die Hotline erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr.

Ihre Ansprechpartnerin im Bewerbungsverfahren ist Frau Wiezer (Tel.-Nr. 030 18 401-8132).