Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bauaufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kulturbauten, Forschungs- und Laborgebäude für Bundeseinrichtungen. Es betreut herausragende und komplexe Bauprojekte im Spannungsfeld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Baukultur und Wirtschaftlichkeit.

Damit wir auch in Zukunft diese verantwortungsvollen Aufgaben erfüllen können, suchen wir mehrere motivierte und hochqualifizierte:

Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d)
als Projektsachbearbeitung

Der Dienstort ist Berlin.
Kennziffer: S 197-22

Aufgabengebiet

Die Hauptabteilung BB IV–VI betreut schwerpunktmäßig Projektmanagementaufgaben des Auswärtigen Amtes, des Bundesrates und des Bundespräsidialamtes. Weiterhin betreut sie große wissenschaftlich-technische Einrichtungen, wie beispielsweise die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, das Julius Kühn-Institut und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt sowie das Umweltbundesamt und zahlreiche Dienstliegenschaften der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und sonstiger Bundesbehörden in Berlin.

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit befristet bis zum 31.01.2026 für Baumaßnahmen eines Nutzers mit besonderen Anforderungen an die Sicherheit.

Innerhalb dieses Referates übernehmen Sie folgende Aufgaben:

  • Unterstützung der Projektleitung bei der Überwachung der freiberuflich Tätigen hinsichtlich Terminen, Kosten und Qualitäten zur Erreichung der Projektziele
  • Abstimmung mit dem Gebäudenutzer, Bedarfsträger, den genehmigenden Stellen und den Prüf- / Sachverständigen, Gutachtern und Sonderfachleuten
  • Prüfung und Bewertung von Planungs- und Ausschreibungsunterlagen
  • Aufstellen von Leistungsbildern und Verträgen / Nachträgen
  • Einholen von Angeboten sowie Prüfen von Rechnungen und Anweisen der freiberuflich Tätigen sowie der bauausführenden Firmen
  • Prüfung, Aufbereitung oder Aufstellung von baufachlichen Unterlagen und Berichten

Anforderungen

Vorausgesetzt werden

  • abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium, insbesondere in der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen (Hochbau)
  • Kenntnisse im Projektmanagement sowie praktische Berufserfahrung bei Planung und Ausführung von Baumaßnahmen in technisch komplexen Liegenschaften, insbesondere auch bei Umbaumaßnahmen im Bestand und bei laufendem Betrieb
  • die Fähigkeit zur fachlichen Anleitung externer Planer und zur kollegialen fachübergreifenden Zusammenarbeit
  • ein ausgeprägtes Verhandlungs-, Organisationsgeschick und Durchsetzungsvermögen sowie ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein und eine überdurchschnittliche Teamfähigkeit
  • ein souveränes Auftreten, überzeugende Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit, Eigeninitiative, Flexibilität und Belastbarkeit
  • die Fähigkeit, Sachverhalte präzise und verständlich zu formulieren sowie diplomatisches Geschick im Fachgespräch mit den Auftraggebern und ihren Beauftragten
  • fundierte Fachkenntnisse in allen Leistungsphasen der HOAI sowie Kenntnisse im Vertrags- und Vergaberecht und die Beherrschung der gängigen IT-Standardanwendungen

Wünschenswert sind

  • praktische Verwaltungserfahrungen, inkl. Kenntnisse der VOB, VgV, VOL, VHB, RBBau, HOAI sowie fundierte Kenntnisse der BauOBln
  • Grundkenntnisse im Bereich der Schnittstellen zu der Technischen Gebäudeausrüstung und der Terminplanung (MS-Projekt)

Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist eine Sicherheitsüberprüfung „Ü3“ nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG des Bundes) erfolgreich zu durchlaufen.

Bezahlung

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TV EntgO, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind.

Auf das Arbeitsverhältnis finden die Regelungen für das Tarifgebiet Ost Anwendung.

Unser Angebot

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum und engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld
  • interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Sozialleistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“.
Besondere Hinweise

Hinweise für interne Bewerberinnen / Bewerber
Bei erfolgreicher Bewerbung von internen Tarifbeschäftigten wird darauf hingewiesen, dass der Dienstposten nur vorübergehend übertragen wird und bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ggf. eine persönliche Zulage nach § 14 TVöD gewährt werden kann.

Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und mit Migrationshintergrund sind willkommen.

Von schwerbehinderten Bewerberinnen / Bewerbern wird nur das zur Wahrnehmung der Funktion notwendige Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungs­verfahren

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 29.06.2022 bei uns. Wir nutzen das elektronische Bewerbungssystem des Anbieters Interamt. Wenn Sie auf die Ausschreibung durch eine andere Website als http://www.interamt.de auf uns aufmerksam geworden sind, folgen Sie dem nachfolgenden Link:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=809894

Bewerben Sie sich bei interamt.de mit dem Button „Online bewerben“ rechts neben dem Ausschreibungstext. Interamt ist barrierefrei. Falls Sie Ihre Bewerbung dennoch nicht online einreichen können, wenden Sie sich bitte an die unter den Kontaktdaten genannte Person.

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und stellen Sie hier Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als Anlage in Ihr Kandidatenprofil ein (Motivationsschreiben, Lebenslauf, sämtliche Abschlusszeugnisse sowie Arbeitszeugnisse, ggf. die letzten drei Beurteilungen und weitere Qualifikationsnachweise, insbesondere für die Ausübung der ausgeschriebenen Funktion unter Berücksichtigung der Anforderungen sowie ggf. einen Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung).

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes werden gebeten, die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht – unter Nennung der Anschrift der Personalakten führenden Stelle – zu erteilen.

Für Rückfragen zur Bedienung von Interamt, zur Registrierung, zu Störungen, Fehlern sowie Passwortproblemen steht Ihnen die kostenfreie Rufnummer 0800 330-2204 zur Verfügung. Die Hotline erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr.

Ihre Ansprechpartnerin zum Bewerbungsverfahren ist Frau Wiezer (Tel.-Nr. 030 18401-8132).