Sachbearbeiter (m/w/d) für die ambulante Hilfe zur Pflege

(Kennziffer 2022/28001-1)

Ihnen liegen die Wünsche und Bedürf­nisse von einzelnen Menschen am Herzen? Möchten Sie mithelfen, dass pflege­bedürftige Menschen die indivi­duelle Hilfe erhalten, die sie benötigen und das gleich­zeitig in einem Team mit ausge­sprochen kollegialer Atmos­phäre? Dann kommen Sie doch zu uns – ins Referat 28. Wir sind zuständig für die ambulante Hilfe zur Pflege! Die ambulante Hilfe zur Pflege zeichnet sich durch ihre viel­fältigen Unterstützungs­möglichkeiten aus, sodass es bei uns gar nicht langweilig werden kann und Ihre Arbeit von Abwechslung leben wird – schließlich steht der Mensch im Mittel­punkt!

Neugierig geworden? Dann ist es nun an der Zeit, den nächsten Schritt zu wagen: Bewerben Sie sich für das Referat 28, denn wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Unter­stützung und auf Sie ganz persönlich!

Jeder Fall ist individuell – unsere Aufgaben abwechslungsreich:

  • Sie bearbeiten die jeweiligen Anträge und prüfen die sozialhilfe­rechtlichen Voraus­setzungen nach dem SGB XII. Das heißt, Sie entscheiden in Zusammen­arbeit mit der Sach­bearbeitung der 3. Qualifikations­ebene über Art, Umfang und Höhe der im Einzelfall zu leistenden Hilfe.
  • Sie beraten die hilfesuchenden Menschen auch in sozialhilfe­rechtlichen Fragen. 
  • Zudem setzen Sie öffentlich-rechtliche und privat­rechtliche Ansprüche durch.

Jeder Mensch ist einzigartig – Ihr Profil vielversprechend:

  • Sie besitzen einen erfolgreichen Abschluss: 
    • in der 2. Qualifikationsebene – Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen – oder
    • als Verwaltungsfachangestellte/r VFA-K (Fachbereich Kommunal­verwaltung) oder
    • des Beschäftigtenlehrgangs I oder
    • als Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement oder einen anderen vergleich­baren Abschluss in einer kauf­männischen Fachrichtung mit mehrjähriger Berufs­erfahrung und der Bereitschaft, den Beschäftigten­lehrgang I oder den Zertifizierungs­lehrgang zu absolvieren.
  • Sie nehmen das Zepter lieber selbst in die Hand und arbeiten im Team sowie selbstständig.
  • Eine gute Organisationsfähigkeit ist für Sie selbst­verständlich.
  • In stressigen Situationen sind Sie der Ruhepol. 
  • Zudem verfügen Sie über eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucks­weise.
  • Ihr ausgeprägtes Service­verständnis und Ihre Freude am Umgang mit Menschen zeichnet Sie aus. 
  • In den PC-Standard-Programmen sind Sie Experte/-in.

Jede Behörde ist unterschiedlich – unser Angebot vielseitig: 

  • Wir legen viel Wert auf ein freundliches Miteinander. Dies spiegelt sich in unseren engagierten Teams mit tollem Betriebs­klima und in einer wert­schätzenden Führungs­kultur wider. 
  • Unsere Tutorinnen und Tutoren sowie das ganze Team führen Sie klar und strukturiert an Ihre neue, verantwortungs­volle Tätigkeit mit indivi­dueller Unter­stützung heran.
  • Gute interne und externe Fortbildungs­möglich­keiten, die Sie in Ihrem Arbeits­alltag fachlich begleiten und unter­stützen sowie Ihre persön­lichen Potenziale zukunfts­orientiert stärken.
  • Flexible Arbeitszeiten: Nicht nur Sie sollten flexibel sein, sondern auch wir bieten Ihnen flexible Arbeits­zeiten. 
  • Es erwartet Sie ein Arbeitsplatz im Zentrum von München mit guter Anbindung an die öffent­lichen Verkehrs­mittel sowie die Möglich­keit eines Jobtickets für Bahn und MVG und Gewährung einer Großraum­zulage. 
  • In der Phase der Wohnungssuche können wir Sie mit Übergangs­lösungen unter­stützen. Darüber hinaus besitzt der Bezirk Oberbayern zahlreiche Wohnungen, auf die Sie sich als künftige/r Mitarbeiter/in bewerben können.
  • Es besteht die Möglichkeit der Kinderbetreuung in der bezirkseigenen Kindertages­stätte.
  • Es handelt sich um mehrere unbefristete Vollzeit­stellen. Im Rahmen des Job- und Desksharings sind die Stellen grund­sätzlich teilzeit­fähig.
  • Die Vergütung / Besoldung richtet sich nach Entgelt­gruppe 9a TVöD-VKA bzw. Besoldungsgruppe A 9 mD BayBesG.

Wir freuen uns auf Ihre aussage­kräftigen Bewerbungs­unterlagen, die Sie uns bitte bis zum 18.07.2022 unter Angabe der Kennziffer 2022/28001-1 bevorzugt über unser Onlineportal oder per E-Mail (max. 25 MB) unter bewerbung@bezirk-oberbayern.de zukommen lassen. Selbst­verständlich ist eine Bewerbung auch auf dem Postweg möglich.

Für Fragen steht Ihnen Frau Stettberger (Tel.: 089 2198-14108) gerne zur Ver­fügung.

Hier erfahren Sie mehr über die Umsetzung der DSGVO bei uns: https://www.bezirk-oberbayern.de/Bewerber-Datenschutz.

Der Bezirk Oberbayern ist vielfältig, genauso wie seine Mit­arbeitenden. Daher begrüßen wir Bewerbungen unab­hängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung und Identität, ethnische sowie soziale Herkunft und Natio­nalität, Religion, Welt­anschauung, sichtbaren und nicht­sichtbaren Behinderungen. Bewerbungen von Menschen mit einer Schwer­behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Können Sie sich vorstellen, uns bei diesen viel­fältigen und wichtigen Aufgaben zu unter­stützen? Dann sind Sie bei uns genau richtig.