Gesund leben können – dazu gehören gesunde Lebens­mittel, sichere Produkte und der Schutz vor Krankheit. Das Bayerische Landes­amt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit (LGL) unter­sucht als wissen­schaftliche Fach­behörde Lebens­mittel und Produkte und entwickelt Fach­konzepte zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen von Erkrankungen. Das LGL informiert und klärt auf, damit die Menschen auf einer zuverlässigen Grund­lage ihre eigenen gesund­heits­bezogenen Ent­scheidungen treffen können.

Das Bayerische Landesamt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicherheit (LGL) sucht für das Regional­zentrum des Bayerischen Krebs­registers in Augsburg zum nächst­möglichen Zeit­punkt

Epidemiologen/-innen (m/w/d)
in Vollzeit und Teilzeit
Kennziffer 22134

Das Bayerische Krebs­register setzt als klinisch-epidemio­logisches Landes­register die Aufgaben des Bayerischen Krebs­register­gesetzes (BayKRegG) um. Das Regional­zentrum nimmt Krebs­register­meldungen entgegen und prüft diese auf Schlüssig­keit und Voll­ständig­keit. Es führt regionale Auswertungen zu Therapie­verläufen und zur Qualitäts­sicherung in Zusammen­arbeit mit den meldenden Einrichtungen durch.

Vielseitige Aufgaben, die Sie herausfordern

  • Mitarbeit an der Harmonisierung der klinischen Krebs­registrierung in Bayern, Umsetzung einheit­licher SOPs zur Dokumentation und für Qualitäts­rück­meldungen sowie Unter­stützung bei der Migration zu einem landes­weit einheit­lichen Tumor­dokumentations­system (Gießener Tumor­dokumentations­system, Oracle-basiert)
  • Administration, Validierung und Pflege der Daten­bank zur Tumor­dokumentation
  • Entwicklung von Auswerte­strategien sowie Erstellung von Auswerte­algorithmen zur Qualitäts­sicherung im Bereich der klinischen Registrierung
  • Fachliche Unter­stützung der Dokumentations­kräfte hinsicht­lich der Nutzung der Daten­bank und ihrer Applikationen
  • Betreuung der Melder*innen im Einzugs­gebiet (u.a. Beratung über die Melde­pflicht und Vorgehens­weise zur Über­mittlung der Daten)

Ein Lebenslauf, der uns überzeugt

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissen­schaft­liches Hochschul­studium im Bereich Public Health, Epidemiologie, Biometrie oder Statistik (Diplom [Univ.] bzw. Master)
  • Kenntnisse in epidemio­logischen Methoden, idealer­weise in der Tumor­epidemiologie und Krebs­registrierung
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (Office-Anwendungen) und Bereit­schaft zur Einarbeitung in behörden­spezifische Software
  • Kenntnisse und Erfahrung in der Pflege von Daten­bank­anwendungen (MS Access, Oracle / MS SQL oder Ähnliches) bzw. Bereit­schaft zur Einarbeitung in die entsprechende Daten­bank­software
  • Idealerweise Kenntnisse und Erfahrung in der Anwendung gängiger Statistik­software (SPSS und R)
  • Teamfähigkeit und Flexibilität, gute Kommunikations­fähigkeit sowie Organisations­talent
  • Selbstständige, engagierte, sorg­fältige und ziel­orientierte Arbeits­weise
  • Umfassende Deutsch­kenntnisse (mindestens Sprach­niveau B2)

Ein Umfeld, das Sie begeistert

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Behördliches Gesundheits­management
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • 30 Tage Urlaub plus Heilig­abend und Silvester arbeits­frei
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Jahres­sonder­zahlung
  • Vermögens­wirksame Leistungen

Beschäftigungsverhältnis / Bewertung

Die Einstellung erfolgt zunächst im Wege eines bis einschließlich 15.05.2024 befristeten tarif­recht­lichen Arbeits­verhältnisses. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L. Die beabsichtigte Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und persön­lichen Voraus­setzungen in Entgelt­gruppe E 13.

Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich gerne bis zum 28.08.2022 über unser Online-Bewerbungs­portal auf https://lgl-bayern-karriereportal.mein-check-in.de/list. Weitere Informationen zum Bewerbungs­verfahren, die Bestand­teil dieser Ausschreibung sind, finden Sie eben­falls auf unserer Website.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Ansprechpersonen

Für Fragen stehen Ihnen Frau Dr. Stephanie Biber, Tel. 09131 6808-4612, und Frau Barbara Köpf, Tel. 09131 6808-4633, gerne zur Verfügung.

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Z2 – Personalwesen
Eggenreuther Weg 43 | 91058 Erlangen
www.lgl.bayern.de