Die Hansestadt Lüneburg sucht für die Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH (AGL) für den Bereich Kläranlage zum 1. September 2022

eine Abwassermeisterin bzw. einen Abwassermeister (m/w/d) als stellvertretende Abteilungsleitung Kläranlagenbetrieb

unbefristet in Vollzeit. Die Stelle ist teilzeitgeeignet, die Aufgabenerfüllung entsprechend dem Dienstplan muss gewährleistet sein.

Lüneburg ist das wirtschaftliche und kulturelle Oberzentrum Nordostniedersachsens, in dem rund 78.000 Menschen leben. Die Stadt liegt in reizvoller Umgebung am Rande der Lüneburger Heide. Es bestehen günstige Verkehrsverbindungen zu den Großstädten Hamburg und Hannover. Lüneburg besitzt eine Universität, verfügt über Schulen aller Systeme und bietet moderne Sport- und Freizeitstätten sowie zahlreiche kulturelle Einrichtungen.

Die Hansestadt Lüneburg beschäftigt derzeit ca. 1.500 Mitarbeitende und versteht sich als moderne Dienstleisterin für ihre Einwohnenden, möchte sich dementsprechend stetig fortentwickeln und sucht daher Mitarbeitende, die diesen Anspruch überzeugend verkörpern und sich gern für die Belange des Umweltschutzes und einer nachhaltigen Bewirtschaftung der öffentlichen Infrastrukturen bei der AGL einsetzen wollen. Die AGL ist ein eigenständiges Unternehmen der Hansestadt Lüneburg.

Als kommunales Dienstleistungsunternehmen erbringt die AGL mit rund 170 Mitarbeitenden überwiegend Leistungen zur Bewirtschaftung der städtischen Infrastruktur - von der Straßenunterhaltung und Reinigung, der Pflege der Grünanlagen, dem Winterdienst, der Instandhaltung des kommunalen Fuhrparks, der Planung und Unterhaltung der Kanalisation und offenen Gewässer bis hin zum Betrieb der Kläranlage. Die AGL verfügt dafür über moderne Betriebsstätten und einen umfänglichen Fahrzeug- und Gerätepark, auch mit modernsten emissionsfreien Fahrzeugen.

Der Bereich Kläranlage unterhält und betreibt die Abwasserreinigungsanlage für die Abwässer der Hansestadt Lüneburg und der umliegenden Randgemeinden. Zugehörig sind das betriebseigene Labor und die circa 30 Pumpstationen im Stadtgebiet der Hansestadt Lüneburg.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • bei Abwesenheit der Abteilungsleitung des Kläranlagenbetriebs die eigenverantwortliche Leitung, insbesondere
    • Sicherstellung des ordnungsgemäßen Abwasserreinigungsbetriebs inklusive Klärschlammbehandlung
    • Arbeitsplanung, -steuerung und -organisation der Abteilung
    • Führung und Koordination der nachgeordneten Mitarbeitenden
    • Übernahme der Unternehmerpflichten gem. § 13 Arbeitsschutzgesetz
  • Planung und Realisierung von Instandhaltungs- und Reparaturmaßnahmen
  • Mitgestaltung von betrieblichen Konzeptplanungen, Umsetzung und Aufsicht betrieblicher Projekte
  • Ausbildung der Auszubildenden für den Beruf Fachkraft für Abwassertechnik

Vorausgesetzt werden:

Voraussetzung für die Besetzung der Stelle ist eine abgeschlossene Ausbildung zur Abwassermeisterin bzw. zum Abwassermeister (m/w/d) oder eine Ausbildung zur Meisterin bzw. zum Meister (m/w/d) im Elektro- oder Metallhandwerk. Zudem wird die Ausbildungsbefähigung mit entsprechender Erfahrung erwartet oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen. Weiterhin sind eine mehrjährige ausbildungsbezogene Berufserfahrung sowie eine mindestens dreijährige Tätigkeit in einem Abwasserreinigungsbetrieb (> 10.000 Einwohnende) erforderlich. Die mindestens dreijährige Tätigkeit als Leitung ist wünschenswert. Die Bereitschaft zur Fortbildung muss vorhanden sein.

Zudem werden Kooperations-, Team- und Kommunikationsfähigkeit erwartet. Die Bereitschaft, sich fehlende Kenntnisse und Erfahrungen anzueignen, wird ebenso erwartet wie die Bereitschaft zu einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung.

Als leitende Kraft wird für den Einsatz im Rahmen von Notfällen ein betriebsnaher Aufenthaltsort vorausgesetzt, hiervon kann der Besitz eines Pkw abhängig sein.

Körperliche Belastbarkeit ist Voraussetzung für die erfolgreiche Erfüllung der Aufgaben.

Die Mitgliedschaft in der aktiven Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Lüneburg-Mitte, die Bereitschaft, dort Mitglied zu werden, oder als Mitglied einer anderen Feuerwehr die Bereitschaft, während der Arbeitszeit am Einsatzdienst in Lüneburg teilzunehmen, wird gefördert.

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung,
  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einer wachsenden Stadt sowie eine hohe Eigenverantwortung,
  • eine geregelte der Aufgabenwahrnehmung entsprechende Bezahlung nach dem TVöD sowie die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes,
  • durch das FaMi-Siegel zertifizierte Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre und eine solide Unterstützung Ihrer Arbeit,
  • Entwicklungsmöglichkeiten durch fachspezifische und fachübergreifende Fortbildungen sowie betriebliches Gesundheitsmanagement.

Die Eingruppierung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), vorbehaltlich einer Stellenbewertung, in die Entgeltgruppe 8.

Die Hansestadt Lüneburg setzt sich für die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern ein. Da die Hansestadt Lüneburg sich die Förderung der beruflichen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zum Ziel gesetzt hat, werden diese besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt:

Bewerben Sie sich bitte bis zum 3. Juli 2022 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal unter:
https://bewerbung.hansestadtlueneburg.de/

Für nähere Auskünfte steht Ihnen der Leiter des Bereiches Kläranlage, Herr Bolick, Telefon 04131 856921, gern zur Verfügung.

www.agl-lueneburg.de

Service Lüneburg